Nussecken – à la TENGO

Nur für Back-Freunde mit Koch-Ambitionen

Für den Teig vermenge alle diese Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer:

450 g Mehl
170 g weiche Butter
120 g Zucker – aromatisiert mit Vanille
3 Eier
1 Tütchen Backpulver
1 Prise Salz

Beschwere das Backpapier auf dem Backblech mit einer eckigen, ausziehbaren Kuchenform.
Den gerührten Teig darin ablegen. Damit auch in jeden Winkel die gleiche Menge Teig gelangt, einen Streifen Frischhaltefolie auf den Teig legen und am besten mit dem mittleren Segment des eckigen TENGO den Teig ausdrücken.
Mit dem runden TENGO kann der Teig noch gleichmäßiger ausgebreitet werden.
Die Frischhaltefolie verhindert das Ankleben des Teiges am TENGO.

Nun
1/2 Glas Aprikosenmarmelade (ca. 2-3 EL)
gleichmäßig mit einem Löffel auf dem flachen Teig verteilen.

Jetzt wird gekocht – in einem kleinen Topf kurz aufkochen lassen:
200 g Butter
130 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
4 EL Wasser

darin 400 g gemahlene Haselnüsse gleichmäßig unterrühren.

Diese köstliche Nusspaste gleichmäßig auf dem Teig verteilen – hierfür genügt auch der Kochlöffel.

Nach ca. 30 – 40 Minuten bei 160 °C Umluft (entspricht 180 °C Ober-/Unterhitze) im Backofen naht die Freude auf die Nussecken.

Für die Glasur, breche
200 g Zartbitter Kuvertüre und
200 g Vollmilch / Weiße Kuvertüre
in Stücke und schmelze sie in einem flachen, hitzebeständigen Gefäß in der Restwärme des (ausgeschalteten) Backofens (spart Strom).

Während dessen,
fahre mit einem Messer die innere Kontur der Backform entlang und schneide den Teig in Rechtecke, die du anschließend diagonal halbierst. So erhältst Du die typische Nusseckenform.

Jetzt wird’s schokoladig: Tauche nun die Schnittseiten Deiner einzelnen Nussecken in die geschmolzene Schokolade (eine Gabel /Pellkartoffelgabel hilft).